Zum Hauptinhalt
Icon Anmeldeformular für Patienten
Icon Überweisungsformular für Tierärzte
Icon Corona Besuchsregeln
Icon Im Notfall

Bildgebende Diagnostik

Die bildgebende Diagnostik hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre immer weiter entwickelt. Die Geräte wurden besser und leistungsfähiger, sodass sie den Anspruch einer genaueren und gezielten Fragestellung gerecht werden. Alle bildgebenden Disziplinen bauen auf einander auf. Das heißt, Röntgenuntersuchungen sind z.B. bei Lungenproblemen unerlässlich, jedoch ergibt die CT-Untersuchung mehr Informationen über die mögliche Ursache, den Ausprägungsgrad und die Mitbeurteilung der auskleidenden Häute.

Röntgen

Röntgenuntersuchungen werden z.B. vorgenommen, bei Verdacht auf Verletzungen am Knochengerüst, Tumorverdacht, vor Operationen und Zahnbehandlungen (spezielles Dentalröntgen). Auch für Zuchtuntersuchungen und andere Tauglichkeitsuntersuchungen sind Röntgenaufnahmen verschiedener Gelenke (Hüfte, Ellenbogen) notwendig, um erblich bedingte Fehlstellungen zu erkennen und die betroffenen Hunde aus der Zucht, dem Hundesport oder auch dem Dienst zu nehmen.

UltraschallDie Ultraschalluntersuchung ist auch aus der heutigen Sicht der Tiermedizin  nicht mehr wegzudenken. Nichtinvasiv, kostengünstig und Patientenschonend können wir mit diesem diagnostischem Equipment das Auge, die Schilddrüse, das Herz, den Brust – und Bauchraum, die peripheren Gefäße und Läsionen in der Unterhaut eingehend untersuchen und auch unter sonographischer Kontrolle punktieren.

CTDie Computertomographie (CT) wird sowohl in der Knochen – und Wirbelsäulendiagnostik, Schädeldiagnostik sowie der Thorax- und Abdomendiagnostik eingesetzt. Einzelne Fragestellungen zu morphologischen Veränderungen im Gehirn können mit Kontrastdarstellungen ebenfalls beantwortet werden.

Die Magnetresonanztomographie (MRT) kommt immer dann diagnostisch zum tragen, wenn Weichteilveränderungen im Gehirn, am Rückenmark an den Nervenbahnen oder dem Bauchraum vorliegen. Diese Untersuchungen werden unter vorheriger Terminvereinbarung extern bei einem Humanradiologen in Dresden durchgeführt.

So erreichen Sie uns

Diagnostikzentrum für Kleintiere | Tagesklinik
Dipl. Tierärztin (Univ. Wien) Lisa Voigt
Semperstr. 3c · 01069 Dresden

0351 4 72 28 98
info@tagesklinik-kleintiere.de

Terminsprechstunde
Mo – Fr: 8 – 20 Uhr
Sa: 9 – 18 Uhr

Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung.

Aktuelles

Wichtig zu wissen

Die Abgabe Ihres Tieres für eine diagnostische Untersuchung und /oder Operationen findet um 8:00 Uhr morgens am Tag des vereinbarten Termins statt. Wir versichern Ihnen einen liebevollen und vertrauensvollen Umgang mit Ihrem Liebling.

Mehr erfahren

Notdienstgebühr in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)

Die Gebühren für tierärztliche Leistungen wurden zum 14. Februar 2020 durch die „Vierte Verordnung zur Änderung der Tierärztegebührenordnung“ u. a. um eine sog. „Notdienstgebühr“ ergänzt.

Mehr erfahren

Unser Leistungsspektrum im Überblick

Leistung Titelbild Augenheilkunde

Augenheilkunde

Leistung Titelbild Chirurgie

Chirurgie

Leistung Titelbild Kardiologie

Kardiologie

Leistung Titelbild Innere Medizin

Innere Medizin

Leistung Titelbild Zahnheilkunde

Zahnheilkunde

Leistung Titelbild Bildgebende Diagnostik

Bildgebende Diagnostik

Leistung Titelbild HNO

HNO

Leistung Titelbild Vorsorge

Vorsorge

Leistung Titelbild Zucht

Zucht

Leistung Titelbild Onkologie

Onkologie

Leistung Titelbild Labor

Labor

Leistung Titelbild Parasitologie

Parasitologie

Leistung Titelbild Endoskopie

Endoskopie

Leistung Titelbild Neurologie

Neurologie

Leistung Titelbild Heimtiere

Heimtiere

Leistung Titelbild Physiotherapie

Physiotherapie

Die Gesundheit ihres
treuen Freundes liegt
uns am Herzen

Tiermedizin in Dresden